Gemeinden

Tarifrunde öffentlicher Dienst erreicht Dienststellen und Betriebe …

Tarifrunde öffentlicher Dienst erreicht Dienststellen und Betriebe Kiel – Erste Warnstreiks in dieser Woche

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) ruft nach den erfolglosen Verhandlungen vom Wochenende, die Beschäftigten in den Dienststellen und Betrieben in Kiel, zu ersten Aktivitäten auf.

„Wir wollen in einer ersten Warnstreikrunde in dieser Woche deutlich machen, dass wir auch unter den schwierigen Rahmenbedingungen der Corona-Pandemie, die Forderungen der Beschäftigten im öffentlichen Dienst klar darstellen können und werden“, so Manuel Gellenthin, Bezirksgeschäftsführer des ver.di Bezirks Kiel- Plön, heute in Kiel.

„Wir werden natürlich die Veranstaltungen so durchführen, dass alle Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Es kann auch sein, dass Streikaktivitäten so gestaltet werden, dass diese individuell im Homeoffice stattfinden, also sich nicht alle Streikenden vor Ort aufhalten, das ist für uns alle neu, aber eine spannende Herausforderung, so Gellenthin weiter.

ver.di Nord plant in Kiel eine erste Warnstreikwoche. Diese Maßnahmen sind notwendig geworden um auf die Verzögerungstaktik der Arbeitgeberseite zu reagieren. ver.di fordert für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen eine Anhebung der Einkommen um 4, 8 Prozent, mindestens aber 150 Euro pro Monat, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Die Ausbildungsvergütungen und Praktikantenentgelte sollen um 100 Euro pro Monat angehoben werden. Erwartet wird die Ost-West-Angleichung der Arbeitszeit. Darüber hinaus soll in den Tarifverhandlungen das Thema der Entlastung der Beschäftigten behandelt werden. Die besonderen Themen des Gesundheitswesens und der Pflege werden an einem eigenen Tisch im Rahmen der Tarifrunde besprochen. Die dritte Runde der Verhandlungen ist für den 22./23. Oktober 2020 erneut in Potsdam angesetzt.

Dienstag, 22.09.2020:
Die Beschäftigten, Auszubilden und Praktikanten der Stadtwerke Kiel werden zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen.
Beginn um 08:00 Uhr vor den Stadtwerken (Uhlenkrog 32).
Gegen 09:30 Uhr Menschenketten- Demo zum Städtischen Krankenhaus.
Ansprechpartner/ Streikleitung: Manuel Gellenthin 0170 7681527

Dienstag, 22.09.2020:
Die Beschäftigten des Früh- und Tagdienstes vom Städtischen Krankenhaus werden zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Warnstreikbeginn ist 05:30 Uhr. Das Streiklokal befindet sich am Haupteingang Chemnitzstr.
Ansprechpartner/ Streikleitung: Christian Godau 0170 5710042

Donnerstag, 24.09.2020:
Die Beschäftigten der Landeshauptstadt Kiel werden zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen.
Der Treffpunkt ist ab 09:30 Uhr in der Legienstraße zu einer Demo zum Rathaus. Start der Demo 11:00 Uhr.
Ansprechpartnerin/ Streikleitung: Eva Schleifenbaum 0160 90605336