Solidarität in Zeiten von covid19

Liebe Kolleg*innen,

um die Maßnahmen gegen den Coronavirus zu unterstützen, hat ver.di entschieden den Publikumsverkehr in den ver.di Geschäftsstellen so gering wie möglich zu halten.

Inzwischen sind wir zu den gewohnten Geschäftszeiten für euch da:

Montag – Donnerstag 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr
Freitag 08:00 – 12:00 Uhr

An allen Tagen auch nach telefonischen Vereinbarung.

Für dringende fristwahrende Angelegenheiten (insbesondere Kündigungsschutzklagen) besteht daneben die Möglichkeit sich direkt beim Arbeitsgericht zu melden. Dies kann persönlich bei der Rechtsantragstelle oder schriftlich bei den Arbeitsgerichten Deliusstr. 22-24, 24114 Kiel erfolgen.

Wir werden an dieser Stelle regelmäßig über den aktuellen Stand informieren.

Unter www.verdi.de finden sich immer aktuelle Neuigkeiten und Informationen zu politischen und arbeitsrechtlichen Entwicklungen rund um die Pandemie.

BLEIBT GESUND! SOLIDARISCH MEISTERN WIR DIESE KRISE!

 

 

 

So erreichst Du uns

Kontakt:
ver.di Bezirk Kiel-Plön
Legienstraße 22, 24103 Kiel

Telefon: 0431/51952-22
Fax: 0431/51952-20
mail: bz.kiel-ploen@verdi.de

 

Aktuelles aus dem Bezirk

  • 07.08.2020

    Absage Jubilarehrung 2020

    Vor Jahren seid ihr in die Gewerkschaft eingetreten. Zu diesem ganz besonderen Jubiläum haben wir euch schon herzlich gratulieren dürfen, mit dem Versand der Ehrenurkunde.
  • 28.07.2020

    ONLINE TREFF #zuHause

    Auf Grund der großen Nachfrage bieten wir weitere Termine an: Montag, 10. August 2020, ab 17 Uhr; Mittwoch, 02. September 2020, ab 17 Uhr; Mittwoch, 09. September 2020, ab 17 Uhr – hier speziell „Vorstellung der Internetseiten des ver.di Mitgliederservice“
  • 02.07.2020

    Tarifrunde öD

    Startschuss für die Tarifrunde für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen fällt: Jetzt seid Ihr dran! - „Applaus war gestern - heute herrscht Respektlosigkeit!“

Kalender

ver.di in den sozialen Medien

ver.di - Macht immer Sinn

Aufstehen gegen Rassismus

Aufstehen gegen Rassismus
© ver.di

ver.di Kampagnen