Service

Service vor Ort

Zusätzliche Beratungsangebote im Bezirk Kiel-Plön

Service vor Ort

  • Lohnsteuerservice

    Kolleginnen und Kollegen erhalten kostenlose Unterstützung bei der Erstellung ihrer Lohnsteuererklärung durch speziell ausgebildete Lohnsteuervertrauensleute. Anmeldung bitte bei unserer Kollegin Anja Hesske oder Evelyne Bruschwitz unter Telefon 0431/51952-100 bzw. anja.hesske@verdi.de oder evelyne.bruschwitz@verdi.de

  • Mobbingberatung

    Mobbing ist ein vieldiskutiertes Thema. Die kleinen Schikanen am Arbeitsplatz, die einem den Schlaf rauben und krankmachen können. Hier fängt es an.
    Viele Fragen zu Ursachen, Rechten und Verhaltensweisen werden immer wieder gestellt. ver.di berät deshalb ihre Mitglieder zum Thema "MOBBING". Termine mit unseren Mobbinglotsen bieten wir jeweils nach Vereinbarung an.
    Verschiedene Kieler Institutionen haben ein gemeinsames Netzwerk gebildet und ein Informationsblatt herausgegeben. Nähere Infos unter 0431/51952-100.

  • Erwerbslosenberatung

    Wer erstmalig erwerbslos geworden ist, gerät in der Regel unvorbereitet in eine völlig neue Lebenssituation.
    Ein Mangel an Kenntnis über die Rechte und Möglichkeiten hat negative Folgen. Informationen kann man sich bei den regelmäßigen Treffen der ver.di Erwerbslosengruppe in Gesprächen, Diskussionen, Veranstaltungen und aus reichlich vorhandenen Drucksachen holen. Gesprächsthemen sind: Umgang mit der eigenen Erwerbslosigkeit, Planung von Veranstaltungen oder gemeinsame Aktionen, Erwartungen an ver.di, Interesse an der Mitarbeit, gesellschaftliche Ursachen und Folgen der Erwerbslosigkeit, Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe, Datenschutz, "Zumutbarkeit" und andere Fragen zur Erwerbslosigkeit.
    Für einen individuellen Beratungstermin bitten wir um telefonische Terminvereinbarung unter 0431/51952-100.

  • Rentenberatung

    Versichertenälteste der Deutschen Rentenversicherung beraten kostenfrei in Rentenfragen. Für den ver.di Bezirk Kiel-Plön berät - nach Absprache in den Räumen des Kieler Gewerkschaftshauses - Holger Malterer. Termine vermitteln unsere Kolleginnen Anja Hesske und Evelyne Bruschwitz. Anmeldung bitte unter Telefon 0431/51952-100 bzw. anja.hesske@verdi.de oder evelyne.bruschwitz@verdi.de

  • Mietrechtsberatung

    Der ver.di-Mitgliederservice bietet allen ver.di-Mitgliedern eine telefonische Mietrechtsberatung an. Durch eine entsprechende Kooperationsvereinbarung mit dem Deutschen Mieterbund e.V. (DMB) erhalten ver.di-Mitglieder bei Anruf Informationen und Hilfe vom Mieterverein zu Ihrem Mietrechtsproblem. Der Service umfasst dabei Beratungsleistungen gegenüber dem Vermieter.
    Eine Beratung von Vermietern bzw. aus Eigentumsverhältnissen ist durch den Mieterverein ausgeschlossen. Die Beratung erfolgt an 3 Tagen pro Woche jeweils 2 Stunden (Montag und Dienstag 12-14 Uhr sowie Donnerstag 18-20 Uhr) durch je 3 qualifizierte BeraterInnen des DMB über die Hotline des DMB unter 030-2 23 23 73.
    ver.di-Mitglieder zahlen normale Gesprächsgebühren. Bei Anruf muss die ver.di-Mitgliedsnummer genannt werden.

  • GUV/Fakulta

    Die "Gewerkschaftliche Unterstützungseinrichtung der DGB-Gewerkschaften" ist eine Einrichtung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), in der sich seine Mitglieder zusammengeschlossen haben. Sie schützt vor Risiken bei beruflicher und dienstlicher Tätigkeit. Zum Leistungsspektrum der GUV/Fakulta gehört zum Beipsiel Schadenersatzbeihilfe bei arbeits- oder beamtenrechtlich begründeter Inanspruchnahm, Rechtsschutz in Strafverfahren und in Zivilverfahren zur Durchsetzung eigener Schmerzensgeld- und Schadenersatzansprüche, Unterstützung bei Krankenhausaufenthalt aufgrund eines Arbeitsunfalls oder auch bei Eintritt von Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit als Folge eines Arbeits- bzw. Dienstunfalls. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 21,- Euro im Jahr. Die Mitgliedschaft in einer DGB-Gewerkschaft ist Voraussetzung für den Schutz der GUV/FAKULTA! Nähere Informationen und die Möglichkeit, Mitglied zu werden, gibt es unter guv-fakulta.de